Was ist PDF-Remediation und warum ist sie wichtig?

Geschrieben von: GrackleDocs am März 5, 2023

GrackleDocs arbeitet in der Welt der digitalen Zugänglichkeit, und wir sprechen viel über PDF-Remediation. Aber was bedeutet das wirklich?

Was ist PDF-Remediation?

Bei der PDF-Sanierung geht es darum, sicherzustellen, dass PDF-Dokumente sind zugänglich für Menschen mit Behinderungen, insbesondere für diejenigen, die mit Hilfe von Hilfsmitteln auf digitale Inhalte zugreifen. Die PDF-Sanierung umfasst die Überprüfung des PDF-Dokuments, um Zugänglichkeitsprobleme zu erkennen und die notwendigen Änderungen vorzunehmen, um die Zugänglichkeit zu verbessern.

Einige häufige Probleme mit der Zugänglichkeit von PDFs, die behoben werden müssen, sind:

  1. Fehlen von Alternativtext für Bilder: Bilder in einem PDF-Dokument benötigen alternative Textbeschreibungen die eine textbasierte Beschreibung des visuellen Inhalts liefern, so dass Personen, die die Bildschirmleser verstehen kann, was das Bild aussagt.
  2. Falsche Lesereihenfolge: PDF-Dokumente sollten in einer logischen Lesereihenfolge strukturiert sein, damit Personen, die unterstützende Technologien verwenden, den Inhalt in der richtigen Reihenfolge verstehen können.
  3. Unzugängliche Formulare: Formulare in PDF-Dokumenten sollten so gestaltet sein, dass sie für unterstützende Technologien zugänglich sind, so dass Menschen, die unterstützende Technologien verwenden, sie ausfüllen können.
  4. Unzugängliche Tabellen: Tabellen in PDF-Dokumenten sollten so gestaltet sein, dass sie für unterstützende Technologien zugänglich sind, so dass Menschen, die unterstützende Technologien verwenden, deren Inhalt verstehen können.

Die PDF-Sanierung kann mit verschiedenen Werkzeugen und Techniken durchgeführt werden, darunter manuelle Sanierung, automatisierte Werkzeuge und Dienste von Drittanbietern. Ziel der PDF-Sanierung ist es, sicherzustellen, dass das PDF-Dokument für jeden zugänglich ist, unabhängig von seinen Fähigkeiten, so dass er den Inhalt des Dokuments vollständig nutzen und verstehen kann.

Was bedeutet es, ein Dokument zu korrigieren?

Ein Dokument zu sanieren bedeutet seine Zugänglichkeit zu verbessern und Benutzerfreundlichkeit für Menschen mit Behinderungen. Die Behebung umfasst die Identifizierung und Beseitigung von Barrieren im Dokument, so dass Menschen mit Behinderungen auf den Inhalt des Dokuments zugreifen und ihn nutzen können.

Je nach Art des Dokuments und der Barrieren, die beseitigt werden müssen, können verschiedene Techniken und Werkzeuge zum Einsatz kommen. Um beispielsweise ein PDF-Dokument zu verbessern, müssen Sie möglicherweise alternative Textbeschreibungen für Bilder hinzufügen, die Lesereihenfolge umstrukturieren und sicherstellen, dass Tabellen und Formulare für unterstützende Technologien zugänglich sind.

Der Sanierungsprozess umfasst in der Regel die folgenden Schritte:

  1. Bewertung: Überprüfen Sie das Dokument, um Barrieren für die Zugänglichkeit zu identifizieren und zu bestimmen, welche Abhilfemaßnahmen erforderlich sind.
  2. Planung: Entwickeln Sie einen Sanierungsplan, der die Techniken und Hilfsmittel beschreibt, die zur Beseitigung der Barrieren eingesetzt werden sollen.
  3. Abhilfe: Verwenden Sie die geplanten Techniken und Werkzeuge, um das Dokument zu verbessern und sicherzustellen, dass es für Menschen mit Behinderungen zugänglich ist.
  4. Prüfung: Testen Sie das behobene Dokument, um sicherzustellen, dass es für Menschen mit Behinderungen vollständig zugänglich und nutzbar ist.
  5. Verifizierung: Überprüfen Sie die Zugänglichkeit des behobenen Dokuments mit Hilfe von Testwerkzeugen wie ADScan von AbleDocs und assistiven Technologien.

Durch die Korrektur eines Dokuments können Unternehmen und Organisationen sicherstellen, dass ihre Inhalte für alle zugänglich sind, auch für Menschen mit Behinderungen. Dies fördert Inklusion, Vielfalt und Gerechtigkeit und stellt sicher, dass niemand vom Zugang zu wichtigen Informationen und Dienstleistungen ausgeschlossen wird.

Wie kann ich Probleme mit der Barrierefreiheit von PDF-Dateien beheben?

Hier sind einige Schritte zur Behebung PDF-Zugänglichkeitsprobleme:

  1. Identifizieren Sie die Probleme der Zugänglichkeit: Der erste Schritt bei der Behebung von Problemen mit der Barrierefreiheit von PDF-Dateien besteht darin, die spezifischen Barrieren zu ermitteln, die behoben werden müssen. Dies kann mit Hilfe von Werkzeugen zur Bewertung der Barrierefreiheit geschehen, z. B. mit dem Accessibility Checker von Adobe Acrobat oder mit Tools von Drittanbietern zur Prüfung der Barrierefreiheit.
  2. Bilder und Grafiken ansprechen: Stellen Sie sicher, dass alle Bilder und Grafiken in der PDF-Datei mit alternativen Textbeschreibungen versehen sind, die den Inhalt des Bildes für Menschen mit Behinderungen genau beschreiben. Bildschirmleser verwenden.
  3. Adresse Lesebefehl: Stellen Sie sicher, dass die Lesereihenfolge des PDF-Inhalts logisch ist und einer sinnvollen Reihenfolge folgt. Dies kann mit dem Werkzeug für die Lesereihenfolge in Adobe Acrobat erfolgen.
  4. Tabellen mit Adressen: Vergewissern Sie sich, dass die Tabellen in der PDF-Datei ordnungsgemäß mit Tags versehen sind und über entsprechende Kopfzellen verfügen, damit auch Personen, die unterstützende Technologien verwenden, den Inhalt der Tabelle verstehen können.
  5. Adressformulare: Stellen Sie sicher, dass alle Formularfelder in der PDF-Datei ordnungsgemäß gekennzeichnet sind und über entsprechende Beschriftungen und Anweisungen verfügen, damit auch Personen, die unterstützende Technologien verwenden, das Formular ausfüllen können.
  6. Verwenden Sie klare und gut lesbare Schriftarten: Verwenden Sie leicht lesbare und verständliche Schriftarten und vermeiden Sie ausgefallene oder schwer lesbare Schriftarten.
  7. Lesezeichen und Links hinzufügen: Fügen Sie dem PDF-Dokument Lesezeichen und Links hinzu, um den Benutzern die Navigation im Dokument zu erleichtern.
  8. Testen Sie das PDF: Testen Sie die PDF-Datei mit Hilfe von Hilfsmitteln wie Bildschirmlesegeräten und Spracherkennungssoftware, um sicherzustellen, dass die Probleme der Barrierefreiheit behoben wurden und das Dokument vollständig zugänglich ist.

Wie kann ich die Zugänglichkeit meiner PDF-Dateien verbessern?

Sehen wir uns einige dieser gemeinsamen Elemente von Korrekturmaßnahmen in einer PDF-Datei an und warum sie so wichtig sind.

Rubriken

Überschriften (H1, H2, H3 usw.) dienen als Navigationshilfe, um Dokumente zu gliedern und den Leser über den Inhalt zu informieren.

Überschriften tragen dazu bei, dass Inhalte für Menschen mit Hilfsmitteln verständlicher werden, indem sie den Inhalt in leicht verdauliche Abschnitte unterteilen und Orientierungspunkte innerhalb des Dokuments schaffen. Darüber hinaus können Personen, die Hilfsmittel verwenden, wählen, ob sie nur die Überschriften eines Dokuments lesen möchten, damit sie wissen, was das Dokument enthält.

Bei einer PDF-Datei ohne Überschriften müsste ein Benutzer von Hilfsmitteln jede Zeile des Dokuments lesen, um das Gesuchte zu finden.

Links

Beim Erstellen einer PDF-Datei haben Sie möglicherweise Links eingefügt, über die Ihre Benutzer mehr über ein bestimmtes Thema erfahren können. Diese Links müssen bei der Nachbesserung als Links gekennzeichnet werden.

Wenn Sie nicht angeben, wohin ein Link führt, wissen die Endnutzer möglicherweise nicht, dass sie Ihr Dokument verlassen oder wohin sie gelangen.

Verzeichnisse

Listen müssen auf eine bestimmte Art und Weise getaggt werden, um zu vermeiden, dass jedes Element wie eine Aneinanderreihung unzusammenhängender Wörter ohne jeden Kontext erscheint.

Wenn eine Liste korrekt getaggt ist, informiert sie den Endnutzer über die Anzahl der Elemente in einer Liste und deren Position in der Liste.

Tische

Im Allgemeinen können Tabellen mit Hilfe von Hilfsmitteln schwer zu verstehen sein. Jede Zelle muss durch ihre Zeile und Spalte bezeichnet werden, aber es können zusätzliche Informationen erforderlich sein, um die Daten richtig zu verstehen. Dinge wie Spalten- und Zeilenüberschriften müssen identifiziert werden, damit die Reihenfolge der Daten einfacher zu navigieren ist.

Bilder

Für assistive Technologie um Bilder zu lesen, benötigen sie einen alternativen Text (Alt-Text).

Der Alternativtext vermittelt das "Warum" eines Bildes in Bezug auf den Inhalt eines Dokuments. Es handelt sich im Wesentlichen um die Beschreibung des Bildes in Worten, die von Hilfsgeräten wie Screenreadern vorgelesen und von Suchmaschinen indiziert werden.

Ein Bild ohne Alt-Text in einer PDF-Datei wird als Bild oder Grafik gelesen, aber es werden keine zusätzlichen Kontexte oder Informationen bereitgestellt.

Wenn das Bild einfach nur dekorativ ist, ist kein Alt-Text erforderlich, sondern es muss innerhalb der Tags des Dokuments. Diese Gegenstände können unter anderem sein:

  • Hintergrundbilder
  • Boxen
  • Sich wiederholende Logos
  • Gestaltungselemente wie Linien, Kreise und Quadrate

Reihenfolge der Lektüre

Bei der Lesereihenfolge handelt es sich um das, was man als solche bezeichnet - Sie geben die Reihenfolge vor, in der die Elemente im Dokument gelesen werden sollen. Wenn Ihre PDF-Datei keine festgelegte Lesereihenfolge hat, können Hilfsmittel nicht richtig durch die Seite navigieren, was zu einem unübersichtlichen und inkonsistenten Erlebnis für den Endbenutzer führt.

Auch wenn Ihr Dokument eine Lesereihenfolge hat, ist es wichtig zu prüfen, ob es sich so liest, wie Sie es als Verfasser des Inhalts wünschen.

Zurück zum Anfang

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Barrieren abbauen: Memes für eine integrativere digitale Welt

    Veröffentlicht in Digitale Zugänglichkeit am Juni 28, 2023

    Das Internet hat den Weg dafür geebnet, dass Memes zu einem wirkungsvollen Instrument der digitalen Kommunikation geworden sind. Ihre Viralität und Relevanz in der Popkultur haben sie zu einem Grundnahrungsmittel für...

    Beitrag lesenEine Illustration eines Computerbildschirms mit zwei rosafarbenen Quadraten auf dem Bildschirm, die ein Meme darstellen. Das eine ist mit einem Häkchen versehen, das andere mit einem X. Auf der rechten Seite des Bildschirms befindet sich das Symbol für allgemeine Zugänglichkeit.
  • Was ist eine getaggte PDF-Datei?

    Veröffentlicht in Zugänglichkeit von Dokumenten am 28. September 2023

    Ein getaggtes PDF, auch bekannt als "PDF mit Tags" oder "barrierefreies PDF", ist eine Art von PDF-Datei (Portable Document Format), die strukturelle Tags und Metadaten enthält, um die...

    Beitrag lesenGrackleDocs
  • Förderung der Inklusion mit den Zugänglichkeitstools von Google Workspace

    Veröffentlicht in Nachrichten am Juni 20, 2023

    In unserer zunehmend digitalen Welt bedeutet die Förderung der Inklusion, dass jeder Zugang zu digitalen Tools und Ressourcen hat und diese effektiv nutzen kann. Google Workspace hat Fortschritte bei der Bereitstellung...

    Beitrag lesenBlauscheitelstärling neben Wasser stehend